23. Dezember 2021

Also, der Baum steht jetzt so halbwegs. Geschmückt ist er auch schon – bis auf die Spitze, die wird als allerletztes im Beisein der ganzen Familie aufgesetzt. Na, und ein bisschen Süßwerk kann noch in den Baum gehängt werden. Und dann ist da noch die Krippe mit den Krippenfiguren. Nicht so leicht einen guten Platz für sie zu finden. Unter dem Baum reißt der Hund alles um… – Die Krippenfiguren. Habt ihr sie schon aufgestellt?

22. Dezember 2021

Eigentlich sollte es den Schulgottesdienst gestern geben. Schülerinnen und Schüler der Carl-Ludwig-Jessen-Schule hatten ihn vorbereitet. Meine Konfirmandengruppe, die ich dort betreue, hatte ein Gebet einstudiert, das sie vortragen wollten. Eine andere Jahrgangsstufe war mit dem Krippenspiel betraut. Aber dann ließ die Corona-Situation diesen recht großen Gottesdienst nicht mehr zu. Alles wurde abgesagt.

21. Dezember 2021

Da kam ich am Sonntag bei diesem herrlichen Sonnenschein nach dem Gottesdienst und dem Mittagessen doch auf die absurde Idee: ausgerechnet noch Mittagsstunde zu halten. Legte mich also samt Boxerhündin auf die Couch und kam erst gegen 15.00 Uhr wieder in die Senkrechte. Ich hätte fast liegen bleiben können. Denn die Minuten des Sonnenscheines waren zu diesem Zeitpunkt schon gezählt!

20. Dezember 2021

Gestern, zum vierten Advent, habe ich mir das erste Stück gegönnt. Ja, es gehört für mich seit Kindheitstagen zur Adventszeit. Damals hatten es meine Mutter und meine Oma in Teamarbeit immer gebacken. Bereits im November, weil er ja gut durchziehen musste. Und wenn ich aus der Schule heimkam, gab es zwar keine Teigschüssel mehr auszuschlecken, aber wenigstens vom Tisch noch ein paar beim Kneten herausgekullerte Rosinen zu naschen.

19. Dezember 2021

ch hatte meine Prinzipien. Und eines dieser Prinzipien war: O du fröhliche singt man nicht schon im Advent, sondern nur an Weihnachten, am Heiligen Abend, an den Feiertagen. Wenn bei Weihnachtsfeiern von Vereinen in der Adventszeit zum Abschluss ein „O du fröhliche“ angestimmt werden sollte – ich redete dagegen, sofern man mich nach meiner Meinung fragte. Oder sang dann zumindest nicht mit. Es reichte ja schon, wenn im August die Schokonikoläuse in den Auslagen der Geschäfte lagen.

18. Dezember 2021

Der Countdown läuft. Die Kinder im Klanxbüller Kindergarten konnten am Donnerstag sofort sagen: noch 8 mal schlafen bis Heilig Abend. Noch 8 geschlossene Türchen haben ihre Adventskalender daheim, sie zählen jeden Tag mit. Jetzt sind es nur noch 6 Türchen. Die Zeit vergeht. Habt ihr eigentlich schon alle Geschenke? – Hm, also ziemlich viele habe ich zusammen. Die ersten Pakete haben wir auch schon auf den Weg geschickt.