Morgen ist Sonntag Jubilate! Im Mittelpunkt steht der Anfang - ja, ganz vorne geht es morgen los: Predigttext ist die Schöpfungsgeschichte: „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ – Damals war alles sehr gut - wir Menschen haben seitdem viel Zerstören angerichtet auf dieser Erde. Die Natur wird zerstört, die Lebensräume von Tieren und Pflanzen immer mehr beschnitten. Gott hat uns in die Welt wie in einen Garten hineingestellt um alles zu pflegen und zu bewahren. Es gibt ganz viel zu tun. Und Krieg muss auch dringend aufhören.

Der Mensch ist Gottes Ebenbild – jeder Mensch, gleich welcher Herkunft und Nationalität ist unwiderbringlich, einzigartig und kostbar in Gottes Augen und hat eine unverlierbare Würde und das Recht sein Leben in Freiheit zu gestalten. Millionenfach wird dieses Recht durch andere Menschen jeden Tag mit Füßen getreten auf dieser Welt. Gott leidet mit an all der Gewalt, die Menschen einander antun. Er wünscht sich so sehr, dass wir Menschen endlich Frieden lernen. Wir durften gestern eines von den wunderbaren Wundern der Schöpfung erleben: wieder nistete eine Ente auf unserem Reetdach am Pastorat, und gestern sind die Enten geschlüpft. Mit einem gewaltigen Klatsch mussten sie erst vom hohen Dach ziemlich unsanft auf dem asphaltierten Boden landen. Aber dann ging es schnell Richtung Wasser. Gute Reise, bleibt gut behütet, kleine Entenfamilie!

Und ihr auch – bleibt behütet!

280127493_540221584282219_5116876706742965989_n.jpg